Gemeinde Niedernhausen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Öffnungszeiten Kontakt Datenschutzerklärung

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen

Navigation

Seiteninhalt

Fairtrade

Was ist Fairtrade und wofür steht es?
Fairtrade steht für bessere Arbeitsbedingungen für Beschäftigte und Kleinbauern in Schwellen- und Entwicklungsländern. Er verbindet Konsumenten und Verbraucher, Unternehmen und Produzenten und sorgt für einen nachhaltigeren Handel auf Augenhöhe.

Schwerpunkte, die sogenannten "Fairtrade-Standards", sind:

  • Stärkung der Arbeiter in Entwicklungsländern durch geregelte Arbeitsbedingungen, Verbot von Kinderarbeit, Diskriminierungsverbot, Mitbestimmung im Fairtrade-System
  • Umweltschonender Anbau, Verbot gefährlicher Pestizide, Schutz der natürlichen Ressourcen
  • Transparente und langfristige Handelsbeziehung, Rückverfolgbarkeit der Lieferkette, strenge Richtlinien zur Verwendung des Siegels

Mit dem Fairtrade-Siegel gekennzeichnete Produkte werden somit unter sozialen, ökologischen und ökonomischen Bedingungen fair angebaut, produziert und gehandelt.

Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie hier.

Weitere Informationen

Fairtrade-Produkte

Fair gehandelte Produkte beschränken sich nicht nur auf Kaffee und Zucker. Hier können Sie einen Einblick gewinnen, welche Art und Vielfalt von Produkten mittlerweile fair gehandelt werden.

Zusätzlich können Sie sich auch über die GEPA - The Fairtrade Company, die bereits seit über 40 Jahren fairen Handel betreibt, über Produkte informieren und diese dort beziehen.