Gemeinde Niedernhausen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Öffnungszeiten Kontakt Datenschutzerklärung

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen
  • Hintergrundbild der Gemeinde Niedernhausen

Navigation

Seiteninhalt

Gut zu wissen

Niedernhausen bezieht Trinkwasser zu 100 % aus eigenen Brunnen und verfügt über eine ausgezeichnete Trinkwasser-Qualität, die von den Gemeindewerken Niedernhausen sichergestellt und vom Gesundheitsamt des Rheingau-Taunus-Kreises  überwacht wird.

Abwassergebühren

Im Jahr 2006 wurde die Berechnung der Abwassergebühren infolge der Einführung der Niederschlagswassergebühr komplett umgestellt. Die Abwassergebühr setzt sich jetzt aus

  • der Schmutzwassergebühr (berechnet nach dem Trinkwasserverbrauch) und
  • der Niederschlagswassergebühr (berechnet nach der versiegelten Grundstücksfläche, von der Niederschlag in die öffentliche Kanalisation gelangt)

zusammen.

Diese Gebühren-Berechnungsgrundlage ist wesentlich gerechter als der bis 2004 angewandte Frischwasser-Maßstab. Nähere Informationen zu der neuen Berechnungsmethode finden sie hier. Die versiegelte Fläche wurde in Niedernhausen auf allen Grundstücken im Jahr 2004 per Luftbild aufgenommen und als Berechnungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr mit den jeweiligen Grundstückseigentümern abgestimmt.

Wenn Sie jetzt auf Ihrem Grundstück Veränderungen vornehmen, die die versiegelte Grundstücksfläche verändern (z. B. Flächenent- oder -versiegelung, Regenwassernutzung), ändert sich auch die Berechnungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr und damit für die gesamte Abwassergebühr. In diesem Fall teilen Sie bitte die Änderungen der Verwaltung mit: Telefon 06127 903-142/-143

Flächenentsiegelung

Die Entsiegelung von Flächen auf Ihrem Grundstück bietet verschiedene Vorteile:

  • ökologisch: Entsiegelte Flächen ermöglichen wieder eine naturgemäße Versickerung des Niederschlags - dadurch werden die natürlichen Bodenfunktionen erhalten, der Grundwasserkörper wird immer wieder erneuert und der Oberflächenabfluss abgemildert. Wenn in größerem Umfang in Niedernhausen Flächen entsiegelt werden, kann dies auch die Hochwassergefahr abmildern.
  • finanziell: Entsiegelte Flächen tragen natürlich nicht zur Niederschlagswassergebühr bei. Wenn Sie neu (teil-)entsiegelte Flächen der Gemeinde melden, vermindert sich damit die Niederschlagswassergebühr um 0,84 EUR pro Quadratmeter komplett entsiegelte Fläche und Jahr (seit 01.01.2010). Bei teilentsiegelten Flächen (z. B. Rasengittersteine statt vorher voll versiegelte Fläche) verringert sich die Gebühr entsprechend anteilig. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.     

Bitte beachten Sie, dass der maßgebende Faktor der Anschluss an die öffentliche Kanalisation ist. Nur versiegelte Flächen, die zur Kanalisation hin entwässern, werden bei der Niederschlagswassergebühr berücksichtigt. Wenn Niederschlag von versiegelten Flächen abfließt und dann seitlich im Boden versickert, finden diese Flächen bei der Berechnung der Niederschlagswassergebühr keine Berücksichtigung.

Wenn Sie beabsichtigen, auf Ihrem Grundstück Flächen zu entsiegeln, berücksichtigen Sie bitte, dass in Niedernhausen in der Regel Böden anstehen, die den Niederschlag nur langsam versickern lassen. Dies muss bei der Größe von Versickerungsmulden u. ä. berücksichtigt werden. Es empfiehlt sich, vorab die Versickerungsfähigkeit des Bodens in einem entsprechenden Versuch zu prüfen. Nähere Informationen zur Flächenentsiegelung und Regenwasserversickerung sind bei der Stabsstelle Umwelt/Energie erhältlich.

Gewässer

Daisbach mit starker Wasserführung
Daisbach mit starker Wasserführung

Das Gemeindegebiet wird von mehreren Bächen durchflossen. Hauptwasserader ist der Daisbach, der von Engenhahn kommend durch Niederseelbach und Niedernhausen fließt und das Gemeindegebiet Richtung Niederjosbach verlässt. Die wichtigsten Nebenbäche sind der Theißbach, der im Oberlauf auch den sog. Waldsee durchfließt, und der Seelbach. Von Oberjosbach fließt der Josbach südlich in Richtung Niederjosbach. Die Gemeinde Niedernhausen befindet sich unmittelbar südlich der Wasserscheide zwischen den Einzugsgebieten des Mains und der Lahn, wobei alle Fließgewässer über Daisbach und Schwarzbach zum Main hin entwässern.

Die Bäche in Niedernhausen befinden sich im Eigentum der Gemeinde. Zuständig für die Überwachung ist der Rheingau-Taunus-Kreis und dort die Untere Wasserbehörde (Rheingau Taunus). Sollten Sie im Zusammenhang mit den Bächen in Niedernhausen auffällige Beobachtungen machen (z. B. Müllablagerungen, ungewöhnliche Wasserentnahmen, tote Fische, Veränderungen an der Bach begleitenden Vegetation etc.) können Sie sich zunächst an die Stabsstelle Umwelt/Energie der Gemeinde wenden. In der Regel wird Ihnen auch die Untere Wasserbehörde des Rheingau-Taunus-Kreises weiterhelfen können. Die Gemeinde ist bemüht, die Gewässerqualität ihrer Bäche zu erhalten und zu verbessern. So konnte zum Beispiel im Jahr 2005 der Seelbach aus seinem Betonkorsett befreit werden und kann jetzt wieder ein naturnahes Gewässerbett mit Bachschleifen (Mäandern) ausbilden. Hierzu wurden ins Bachbett Baumstämme eingebracht, um die Schleifenbildung anzuregen.

Regenwassernutzung

Regenwassernutzung auf Ihrem Grundstück/in Ihrem Haus bietet verschiedene Vorteile:

  • ökologisch: Genutztes Regenwasser – z. B. für die Garten- und Grünflächenbewässerung – versickert im Boden und wird damit direkt dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt. Gleichzeitig wird damit weniger Trinkwasser benötigt.
  • finanziell: Genutztes Regenwasser vermindert den Bedarf an Leitungswasser und senkt die Kosten dafür entsprechend. Gleichzeitig reduziert sich die Niederschlagswassergebühr, wenn das Behältervolumen zum Auffangen des Regenwassers mindestens 1 m³ bzw. 1.000 l beträgt, weil weniger Niederschlag in die öffentliche Kanalisation gelangt. In welchem Maße sich die Niederschlagswassergebühr vermindert, hängt noch von weiteren Faktoren ab. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Dem gegenüber sind die Kosten zu stellen, die mit den jeweiligen Maßnahmen (z. B. Einbau einer Regenwasser-Nutzungsanlage, Aufstellen von Regenwassertonnen etc.) verbunden sind. Der Bau von Regenwassernutzungsanlagen muss angezeigt werden (d. h. es muss mitgeteilt werden, dass die Anlage läuft bzw. in Betrieb geht – es ist keine Genehmigung erforderlich). Eine Anzeige ist notwendig bei

  • Änderung der Berechnung der Niederschlagswassergebühr
  • auf der Grundlage des § 13 Abs. 3 Trinkwasserverordnung:

1.  Gemeindewerke Niedernhausen
     Wilrijkplatz
     65527 Niedernhausen
     Telefon-Nr. 06127 903-143

2.  Gesundheitsamt des Rheingau-Taunus-Kreises
     Heimbacher Str. 7
     65307 Bad Schwalbach
     Telefon-Nr. 06124 510-615 oder -350

Nähere Informationen zur Regenwassernutzung allgemein sind bei der Stabsstelle Umwelt/Energie erhältlich.

Trinkwasser

Wasserherkunft:

Niedernhausen bezieht sein Trinkwasser zu 100 % aus eigenen Brunnen im Gebiet der Gemeinde Niedernhausen:

  • aus dem Bereich „Farnwiese“ mit 3 Tiefbrunnen (Brunnen I, II und IV)
  • aus dem Bereich „Hirschborn“ mit 1 Tiefbrunnen (Brunnen III)
  • aus dem Bereich Oberjosbach mit 2 Tiefbrunnen (Brunnen I und II)

Für Notfälle stehen noch entsprechende Notbrunnen zur Verfügung.

Wasserqualität:

Niedernhausen verfügt über eine ausgezeichnete Trinkwasser-Qualität, die von den Gemeindewerken Niedernhausen sichergestellt und vom Gesundheitsamt des Rheingau-Taunus-Kreises überwacht wird.

Bedingt durch die gute Wasserqualität ist dann in der Regel auch eine weitere Wasseraufbereitung im Haushalt unnötig.

Ergebnisse der Wasseruntersuchungen nach der Trinkwasserverordnung:

Für die Ortsteile Niedernhausen, Königshofen, Oberseelbach, Niederseelbach und Engenhahn

Für den Ortsteil Oberjosbach

Bitte beachten Sie, dass diese Ergebnisse nicht exakt die Zusammensetzung des Trinkwassers an Ihrem Wasserhahn widerspiegeln müssen. Da das Trinkwasser in Niedernhausen in einem Ringleitungssystem an Ihre Zapfstelle geführt wird, erhalten Sie ein Mischwasser, das zudem noch durch Ihre Hausinstallation beeinflusst sein kann.

Wasserhärte:

Das Trinkwasser in Niedernhausen weist einen Härtegrade zwischen 6 und 7 Grad deutscher Härte (°dH) auf. Somit liegt das Trinkwasser in ganz Niedernhausen im Härtebereich "weich". Dies ist wesentlich z. B. für die Dosierung beim Wäschewaschen.

Weitere Informationen

Hier finden Sie Informationen zu den Gemeindewerken und dem Wasserbeschaffungsverband.

Weitere Informationen

Kontakt

Wenn Sie Interesse an den regelmäßigen Untersuchungsergebnissen des Trinkwassers oder Fragen zum Thema Trinkwasser in Niedernhausen haben,
stehen Ihnen die Gemeindewerke zur Verfügung: Telefon-Nr. 06127 903-118.

Eine Gemeinde im Grünen

Niedernhausen, die aufstrebende, umweltfreundliche Wohngemeinde mit hohem Freizeit- und Erholungswert, besteht aus den sechs Ortsteilen Niedernhausen, Königshofen, Niederseelbach, Engenhahn, Oberseelbach und Oberjosbach.  Es gibt sechs gemeindeeigene und zwei private bzw. kirchliche Kindergärten. Jedes Kind erhält einen Kindergartenplatz.

Das Gemeindegebiet, das zu 60% aus Wald besteht, wird von zahlreichen Wander- und Radwegen durchzogen. Dieser Wald wird vorrangig ökologisch bewirtschaftet und ist die "grüne Lunge" Niedernhausens. Von keiner Stelle der Gemeinde ist es weiter als fünf Minuten zur freien Landschaft und zum Wald.